Im März 2013 startete das Projekt zum Wiederaufbau der zur Pfarrei gehörenden Tischlerei in Ndjoko Punda

Das Gebäude der Schreinerwerkstatt wurde renoviert, bereits während den Renovierungsarbeiten begann die Ausbildung. Acht Lehrlinge besuchen nun jeden Vormittag den theoretischen Unterricht. Im
Wald wurden Bretter hergestellt, die dann zu Fuß in die 15 km entfernte Schreinerei gebracht werden, da in Ndjoko Punda kein Fahrzeug zur Verfügung steht. Dabei tragen jeweils zwei Schüler der oberen Klasse
ein Brett – praktischer Schulunterricht.

Schulbänke werden hergestellt

In der Schreinerei werden diese Bretter dann gelagert, getrocknet und abschließend zu Schulbänken für sämtliche Schulen in Ndjoko Punda verarbeitet. Noch während das Dach des Gebäudes renoviert wurde, wurde vor der Schreinerei fleißig gearbeitet:

So wurden für das Imkerprojekt von BUWETU Bienenstöcke hergestellt. Das Schreinerei-Projekt ist für die Zukunft von großer Bedeutung. Jugendliche im Kasai gehen entweder in die Minen oder wollen studieren, weshalb die Handwerksberufe langsam aussterben.

Weiterentwicklung zur Berufsschule

Geplant ist in Ndjoko Punda der Aufbau einer Berufsschule für die Berufe Schreiner, Maurer und Mechaniker.