BafikeDimanyayi

Im Jahr 2000 ist in Tshikapa der Spatenstich für ein großes von BUWETU gefördertes Ausbildungszentrum namens Bafike Dimanyayi („Afrika erkenne dich“) erfolgt. Das Projekt soll der Bevölkerung helfen, durch Bildung und Ausbildung bessere Zukunftschancen zu erhalten.

Dieses in der Region einmalige Bildungszentrum bietet neben der bereits in Gang gekommenen beruflichen Ausbildung (Maurer und
Schreiner-Lehrlinge werden seit September 2004 dort ausgebildet) auch die so wichtige Erwachsenenbildung sowie die Möglichkeit von Seminaren und Lehrgängen, wie z.B. im Kampf gegen Aids, an.
Der fertiggestellte Komplex umfasst Klassenräume für ca. 300 Schüler inkl. Werkstattgebäude, Verwaltungsbereich und Unterkünften für Schüler, Lehr- und Arbeitskräfte.

Der Bau des Zentrums ist inzwischen fertiggestellt. Mit einem ANAMED-Seminar im Mai 2004 feierte „Bafike Dimanyayi“ seine Premiere als Bildungseinrichtung. Trotz schwierigster Bedingungen, politischer Unruhen und der mangelhaften Infrastruktur vor Ort, nimmt das Großprojekt langsam aber sicher Gestalt an.

Das BUWETU-Bildungszentrum soll nach der Fertigstellung in der Lage sein, durch Produktion in den Lehrwerkstätten und eigene landwirtschaftliche Produktion einen Großteil der laufenden Kosten
selbst zu erwirtschaften.

Aktueller Stand des Projekts:

Das „Zentrum“ steht! Wie der Bischof der Diözese Luebo, Pierre Celestin Tshitoko Mamba, mitteilte, hat er nun die staatliche Genehmigung, in diesem Objekt eine Berufsschule einzurichten. Die Schule soll von der Vereinigung „Don Bosco“ geleitet werden.