Rückblick BUWETU Hauptversammlung 2016

DONZDORF – Am 8. Oktober 2016 hat im Martinushaus Donzdorf die 23. Ordentliche Hauptversammlung von BUWETU stattgefunden. 

Lesen Sie hier das Protokoll der Versammlung:

1.     Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden und Totengedenken

2.    Grußwort von Abbé Mukuna (verlesen von Veronika Schmid)
Abbé Mukuna bedankt sich für das Mitgefühl der Mitglieder von BUWETU, die die Verwirklichung zahlreicher Projekte in der Diözese Luebo ermöglichten. Neben einer Übersicht über den Stand einzelner aktueller Projekte bedankt er sich besonders für die Hilfe, die er im Rahmen seiner Knieoperation erfahren habe und informiert die Versammlung, dass sein Knie schon fast wieder voll einsatzfähig sei. Weiter betont er, wie sehr die aktuelle politische und soziale Situation in seiner Heimat die Menschen belastet. Trotzdem sichert er BUWETU weiterhin sein volles Engagement zu und verspricht, alles in seiner Macht stehende zu tun, um den Projekten zum Erfolg zu verhelfen.

3.    Bericht des 1. Vorsitzenden
Reinhold Klaus merkt in seinem Bericht an, dass die ganze Welt auf den Nahen Osten schaut, während afrikanische Länder wie der Kongo kurz vor einem Bürgerkrieg stehen, was viele Menschen sprichwörtlich in die Flucht treibe. Afrikanische Flüchtlinge pauschal als sogenannte Wirtschaftsflüchtlinge anzusehen, sei Angesichts der politischen Situation vor Ort blanker Hohn – vor allem, da die westliche Politik großen Anteil an der derzeitigen Situation auf dem afrikanischen Kontinent hat. Der einzige Weg, Krieg, Elend und Perspektivlosigkeit zu bekämpfen, so Klaus, sei eine Veränderung der Lage vor Ort. BUWETU sei mit seinen Projekten auf dem richtigen Weg, den jungen Menschen im Kongo eine Zukunft in ihrer Heimat zu ermöglichen. All dies, so hebt der Vorsitzende hervor, sei nur möglich dank der aufopferungsvollen Arbeit von Abbé Mukuna vor Ort im Kongo.

4.    Bericht der Schriftführerin
Veronika Schmid gibt einen Überblick über die Projekte von BUWETU im vergangenen Geschäftsjahr. Dabei geht sie besonders auf den Brunnenbau, die Berufsschule in Ndjoko Punda sowie die Anschaffung eines mobilen Sägewerks für die Schreinerei in Ndjoko Punda ein. Angesichts der aktuellen politischen Lage im Kongo versichert die Schriftführerin, dass diese keine konkreten Auswirkungen auf die Projekte von BUWETU hätten, da die Projekte auf dem Land liegen, während die Unruhen sich auf die Städte konzentrierten.

5.    Kassenbericht
Die Kassiererin Annemarie Klaus trug den umfangreichen Kassenbericht vor.

6.    Bericht der Kassenprüfer
Die Kassenprüfer stellen fest, dass Annemarie Klaus eine fehlerfreie, hervorragende Kassenführung vorgelegt habe. Die Kassenprüfer beantragen die Entlastung der Kassiererin.

7.    Entlastung der Vorstandschaft
Ergebnis:    48 Stimmen
0 Gegenstimmen
0 Enthaltungen
Die Entlastung der Vorstandschaft erfolgt einstimmig.

8.    Wahl des 1. Vorsitzenden
Vorschlag des Vorstands: Reinhold Klaus
Es gibt keine weiteren Vorschläge durch die Versammlung.
Ergebnis:    48 Stimmen
0 Gegenstimmen
0 Enthaltungen
Reinhold Klaus wird einstimmig im Amt des 1. Vorsitzenden bestätigt.